Menü
Kostenlos registrieren:


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Manager Login
Startseite
Anleitung
Spielregeln
Neuigkeiten

Forum » Allgemein » Interviews (Seite 17)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Ich würde auch gerne mal so eins schreiben aber ehrlich gesagt fehlt mir der Mut dazu 😅
07.09.2020 03:33 von Richy Legea
#161
Offenbar geht Carrots Wunsch in Erfüllung: Jakande hat seine Ladehemmung mit 6 Toren aus 2 Spielen wirklich überwunden. Schon steht Hüffler wieder weiter oben.
08.09.2020 10:26 von Thezo
#162
Jakande hat die Krankheit leider nur an meinen (ehemaligen) Schweizer Toptorjäger Buhler ( 3 Spiele, 0 Tore, 10/25 Zweikämpfe) weitergegeben. Letzte Saison 38 Tore in 21 Spielen :D
08.09.2020 10:32 von CeJayAr
#163
Wenn ich mir Buhlers Historie so ansehe, scheint mir das Abschneiden letzte Saison ein Ausreißer nach oben gewesen zu sein.
08.09.2020 12:17 von Hansi Flinck
#164
Mein erstes Interview nach der Hinspiel Runde mit der Offenbacher Sportzeitung und dem Redakteur Löwe 😅

Löwe: Guten Tag Herr Legea, schön das sie Zeit gefunden haben es freut uns sehr ein Interview in unserer Stadt präsentieren zu dürfen

RL: Danke Herr Löwe, es freut mich ebenfalls heute hier sein zu dürfen, wir sprechen ja über die Hinspiele nicht wahr?

Löwe: Das ist korrekt, wie fühlt sich der Aufstieg aus der Liga 4 für sie an

RL: Das ist schwierig zu sagen, also in Liga 4 haben wir deutlich die Gegner in Grund und Boden stampfen können jedoch muss ich sagen dass diese Saison alles anders ist als ein leichtes Spiel für uns

Löwe: Wie kommen sie zu dem Ergebnis ?

RL: Betrachten wir die Hinrunde in der wir gerade mal 18 Punkte holen konnten und eine Tordifferenz von 18/22 erreicht haben muss ich schon sagen die neue Liga samt Mannschaften machen sich deutlich bemerkbar

Löwe: Sie hatten ja ebenfalls vor 10 Tagen den Spieler Renè Braun abgeworben, und trotz Neuzugang kein besseres Ergebnis

RL: Ich denke nicht dass es an unseren Neuzugang liegt die Jungs müssen wachsam sein und stark sein sie lassen leicht nach jedoch gab es Spieltage wo ich dachte dass wir den Berg erklimmen können

Löwe: Wieso liegt es an der gesamten Mannschaft?

RL: Haben sie sich informiert in den Statistiken zu Saison 14 und 15? Unser Spieler John Garrido hat deutlich nachgelassen sowie Ben Kraus oder Franzisco Yavuz jedoch allgemein haben wir auch 2 Spieler entlassen

Löwe: Und die Saisonziele?

RL: Sehr schlecht, das Ziel war es Pokalrunde 3 zu erreichen jedoch verloren wir in der 2. Runde auch einen Übertrag von 2 Millionen zu erzielen scheint nicht möglich für uns zu sein

Löwe: Ihr Stadion wird ständig ausgebaut woran liegt es ?

RL: Ganz einfach wir haben kein großes Budget zu verfügung wir versuchen unsere Sitzplätze auf 10.000 diese Saison zu erhöhen um eventuell mehr Einkommen generieren zu können

Löwe: Verstehe, kommen wir zur Abschlussfrage: Was planen sie für die Rückrunde?

RL: Nun ein Aufstieg wird zweifellos nicht möglich sein wir werden weiterhin versuchen unsere Liga zu halten und nicht auf einen Abstiegsplatz zu landen

Löwe: Ich bedanke mich für ihre Zeit wir werden uns sicherlich zum Saisonabschluss hören Viel Erfolg

RL: Ich danke ihnen, Bis zum nächsten Mal!
21.09.2020 13:39 von Richy Legea
#165
Das Interview mit der Offenbacher Sportzeitung und dem Redakteur Löwe zum Saisonabschluss

Löwe: Guten Tag Herr Legea, schön wieder was von ihnen zu hören wie fühlen sie sich

RL: Ebenfalls einen guten Tag Herr Löwe, wir fühlen uns wunderbar heute

Löwe: Das ist schön zu hören wir haben ja bereits nach der Hinrunde miteinander gesprochen und wollen einfach mal zum Saisonabschluss alles zusammenfassen, fangen wir an mit den Zielen welche Ziele strebten sie diese Saison an und welche davon konnten umgesetzt werden ?

RL: Unsere Ziele waren es hauptsächlich unser Stadion zu erweitern auf 10.000 Plätze das haben wir geschafft, der Preis für ein Ticket wurde dann auf 7,50 € runter geschraubt, auch das Ziel den Platz in Liga 3-2 zu halten ebenfalls die Finanzielle Ziele haben wir bestanden einzig und allein mangelte es jedoch an den Pokalzielen

Löwe: Verstehe, wie machte sich das Team in der Rückrunde?

RL: Nun unser Letzter Mann Marvin Krüger hatte eine erfolgreiche Saison und wird auch weiterhin noch eine Saison in unserem Verein spielen unser Nationalspieler Francisco Yavuz bekommt starke Konkurrenz von Tom Schreiber unserem Jugendspieler aber die beiden wollen sich stets gegenseitig überbieten

Löwe: Die Transfers der Rückrunde sprechen ja ebenfalls für sich, sie haben 2 Spieler auf der Liste und einen Neuzugang Jeremy Wolf wieso die ganzen Umstellungen ?

RL: Nun ich muss gestehen Jeremy Wolf ist mir sofort ins Auge gefallen und zeigte sich bisher sehr Lobenswert für die Spieler Madonudenu Nzeogwu und Marco Brandt hat es allerdings nicht gereicht diese Saison war eine sehr schlechte Leistung der beiden dass hier ist Fußball und kein Tanzstudio

Löwe: Verstehe, so wir werden 2 Spieler also in anderen Vereinen sehen, wie sehen die Ziele für die Saison 16 aus ?

RL: Wenn die beiden gekauft werden sonst müssen sich beide einen neuen Beruf suchen, die Ziele sind ganz Simpel und wir fangen wieder leicht an mit einem Einstelligen Tabellenplatz, mindestens Pokalrunde 2 erreichen und einen Übertrag von 1 Million zu erzielen das sollte alles machbar sein

Löwe: Das klingt sehr interessant, beenden wir das mal im Deutschen Raum und wechseln zum Österreichischen Offenbach Kickers Verein was können sie uns dazu sagen?

RL: Puuh... ehrlich gesagt hatte ich den Verein am 30. Spieltag übernommen und musste einiges umändern viele Spieler entlassen und auch natürlich neue und besser Spieler ins Boot fischen, genaueres kann ich ihnen auch nicht sagen

Löwe: Wie kam es denn dazu in Österreich ebenfalls ein Team zu trainieren gab es nicht vorher eine Genehmigung?

RL: Das hat hier nix verloren mit Genehmigungen oder sonstigen Verträgen es geht ums Team man nimmt sich die Zeit und lernt das Team kennen und die Jungs ebenfalls erst dann fingen wir an ein weiteres Team in Österreich zu trainieren und ebenfalls dort mit den Jungs eine wunderbare Zeit zu haben

Löwe: Gibt es für Österreich schon Ziele ?

RL: Ohjaa..... einiges gibt es zu tun zum einen müssen wir die Mannschaft verbessern und sehr viel unserer Finanzielle Mittel nutzen um in Jugendarbeit zu investieren desweiteren wollen wir dort den Abstieg verhindern und das
Stadion ausbauen auf 5000 Plätze.

Löwe: Da gibt es ja einiges zu tun, ich bedanke mich für die ganzen Informationen ich wünsche ihnen eine erfolgreiche Saison wir melden uns für den nächsten Termin

RL: Danke bis zum nächsten mal!
08.10.2020 01:05 von Richy Legea
#166
Rheinpfalz: Herr Carrot (Name von der Redaktion geändert), das traditionelle Saisonabschlussinterview steht mal wieder an. Nun ist bereits die 15 . Saison des beliebten Online-Fußballmanagers UltraSoccer beendet, wie fällt ihr persönliches Fazit zur vergangenen Spielzeit aus?

C.Carrot: Leider mal wieder sehr durchwachsen…. Es gab positive, aber auch sehr negative Aspekte.

Rheinpfalz: Gehen wir die Länder doch im Einzelnen durch.

C.Carrot: In Deutschland konnten wir uns nach zwei schwachen Saisons wieder deutlich steigern und am Ende sogar wieder für den Champions Cup qualifizieren. Toll auch, dass unser Torjäger Jakande wieder zu alter Stärke gefunden hat. In Österreich waren wir konstant inkonstant, sodass am Ende nur Platz 7 raussprang, für die Qualität der Mannschaft eigentlich zu wenig. Und die Schweiz??? Puuh…. Die schwache Rückrunde der Vorsaison hat sich leider nahtlos fortgesetzt, sodass wir nach der Hinrunde eigentlich schon abgestiegen waren. Durch eine tolle Serie zu Rückrundenbeginn hatten wir noch einmal Hoffnung auf den Klassenerhalt, doch gegen Ende ging uns dann leider die Luft aus.

Rheinpfalz: Soweit der Blick auf die Ligen, bleiben noch die Pokalwettbewerbe. Auch hier fehlen leider die Highlights, den Ruf des Pokalspezialisten sind Sie auch längst los.

C.Carrot: Korrekt, das beste Abschneiden war noch das Viertelfinale in Österreich.

Rheinpfalz: Ihre Ziele zur letzten Saison lauteten Klassenerhalt in Deutschland, internationales Geschäft in Österreich und einstelliger Tabellenplatz in der Schweiz. Wie lautet ihre Bilanz und welche Ziele setzen Sie sich für die nun anstehende Spielzeit?

C.Carrot: In Deutschland haben wir die Erwartungen übertroffen, dieses Niveau halten zu können wäre toll. In Österreich müssen wir endlich mehr Konstanz reinbekommen, dann ist auch das internationale Geschäft wieder drin. Und in der Schweiz ist der Wiederaufstieg Pflicht, Hüffler gehört einfach in die erste Liga!

Rheinpfalz: Es ist nun also Gewohnheit, dass Hüffler nicht mehr um Titel mitspielen kann?

C.Carrot: Natürlich können wir um Titel mitspielen, aber dafür muss alles zusammenlaufen. Wir sind nun mal nicht mehr der einzige Hecht im Karpfenteich.

Rheinpfalz: Angesichts der großen Erfolge in der Vergangenheit, wirken sie in den letzten Jahren wenig ambitioniert, beinahe resigniert. Warum tun Sie sich das noch an, Herr Carrot?

C.Carrot: Aus Liebe zum Spiel. Was wir erreicht haben, kann uns keiner mehr nehmen. Jetzt sind eben andere besser, who cares?

Rheinpfalz: Abseits von Zielen und und Platzierungen, auf was können sich die Fans bei ihren Teams in der kommenden Saison freuen?

C.Carrot: Ganz Deutschland ist natürlich begeistert von der Rückkehr von Willi Özcan, er wird dem Team auch abseits des Spielfeldes einen enormen Schub verleihen. Außerdem wird es endlich wieder internationalen Fußball zu bestaunen geben! In Österreich können sich die Fans auf weitere beeindruckende Auftritte von Superstar Costea freuen und seine endgültige Transformation zum Zweikampfmonster bestaunen. Und unsere junge Schweizer Truppe wird sicher alles daran setzen, den Abstieg wieder gut zu machen. Allgemein werden wir uns in guter alter Tradition sicher wieder die ein oder andere taktische Finesse einfallen lassen.

Rheinpfalz: Gibt es weitere personelle Veränderungen?

C.Carrot: In Österreich suchen Vladimir Karner (WFB +++,29, Österreichischer Nationalspieler) sowie Lukas Brandstatter (WFB +-+, 28) nach einer neuen Herausforderung. In der Schweiz darf uns Yan Huber (WFB+-+, 28) verlassen.

Rheinpfalz: Wie beurteilen Sie die vor der Saison eingeführten Gameplay-Änderungen? Und welche Entwicklungen erhoffen Sie sich in den großen Ligen abseits von ihrem eigenen Team?

C.Carrot: Man hat schon gemerkt, dass die Änderungen Einfluss hatten, viele etablierte Teams haben erst mal Probleme bekommen. Aber das ist völlig ok, survival of the fittest. Generell hoffe ich, dass die Meisterschaftsfragen wieder spannender werden, 20 Punkte Abstand und Serienmeister braucht keiner. Persönlich freue ich mich sehr über die Rückkehr meines alten Deichliga-Kameraden, Commander Shepow mit seinem FSV Hamswehrum, in die deutsche Eliteklasse. Und ich erhoffe mir, dass die Ligaleitung endlich den Mehrwert von Statistiken und Tabellen erkennt.

Rheinpfalz: Herzlichen Dank für dieses viel zu lange Interview.
08.10.2020 14:11 von CeJayAr
#167
Haldemar Wartmann, freier Journalist, hat heute Tobinho, Manager der Weitersrodaer Fußballmannschaften, vor der Geschäftsstelle der SGW zum Interview getroffen.

Haldemar Wartmann:
Hallo Tobinho. Diese Saison haben sie ja endlich wieder alle selbst gesteckten Ziele erreicht. Wie ist das gelungen?

Tobinho:
Tja, ganz einfach. Weniger machen. Weniger an der Taktik basteln, weniger Personalwechsel.

Haldemar Wartmann:
Das klingt ja, als ob das jeder könnte...

Tobinho:
Also ganz im Vertrauen - ja, das kann jeder. Aber ich gehe davon aus, dass von ihnen geführte Interviews für sportlich interessierte Menschen nicht relevant sind. Deshalb wird die Konkurrenz nichts von meiner geheimen Methode erfahren.

Haldemar Wartmann:
Also hören sie mal. Nur weil ich mir hier mal ein Weißbier einschenke... Das machen andere erfolgreiche Manager auch.

Tobinho:
Manager ja. Aber doch nicht Journalisten. Und sooo erfolgreich sind diese "anderen" Manager auch nicht.

Haldemar Wartmann:
Bei ihnen ist wohl der Größenwahn ausgebrochen. Nur weil sie seit 5 Jahren mal wieder ihre Ziele erreicht haben...
Apropos Ziele. Was wollen sie nächstes Jahr erreichen?

Tobinho:
Mit den gleichen Platzierungen wäre ich zufrieden. Aber halt in der aktuellen Liga.

Haldemar Wartmann:
Ist das ihr Ernst?

Tobinho:
Nein. Leider nur ein schöner Tagtraum.
Aber sagen wir so, in der Schweiz wäre ein sorgenfreies Jahr mit einer einstelligen Platzierung ganz nett. Und vielleicht im Champions Cup mal die erste Runde überstehen.
In Österreich gibt es nur ein Ziel - Flores soll mich wie gewohnt am ersten Spieltag auf Platz 1 schießen. Und wenn es dann den Rest der Saison vielleicht nur gaaanz langsam dahin geht und wir irgendwie in der Liga bleiben würden. Das wäre toll. Flores wird's schon richten. (Pfeift den Peter Alexander Klassiker "Der Papa wird's schon richten")
In Deutschland ist Platz 12 das Ziel. Und vielleicht mal wieder was im Pokal auf die Beine stellen.

Haldemar Wartmann:
Gerade in Österreich sehen Experten sie als klaren Abstiegskandidaten. Der Abgang von Rudolf "Rudi" Haider zu Rasenschach hat eine gewaltige Lücke hinterlassen. Werden sie hier noch Qualität hinzukaufen?

Tobinho:
Also erstmal finde ich es eine Frechheit, dass sie sich bereits das 3. Weißbier einschenken ohne mir auch eines anzubieten. Ich mach gleich den Völler hier!
Aber sie haben Recht. Ein 2. Stürmer neben Flores wird gesucht. Aber in Österreich wachsen die halt auch nicht einfach so auf den Bergen.

Haldemar Wartmann:
Wir sind gespannt, welche sensationelle Lösung sie da herzaubern. Und vielen Dank für das Interview. Und bitte ihr Bier.

Tobinho:
Prost.
08.10.2020 15:01 von Tobinho
#168
Auf der Kölschen Buchmesse führt Literaturexperte und Seniorensportler Marcell Ball-Inseckli durch die Veranstaltung, deren Highlight das neue Buch von Clubmanager Schlomski ist.

Ball-Inseckli: Verehrter Herr Schlomski, ersteinmal vielen Dank für ihre kostbar verschwendete Zeit. Ihr kürzlich erschienenes Buch "Die Quadratur des Balles" erscheint die Welt in neuem Licht und glänzt mit neuem Glanz. Dieses an grenzenloser Genialität grenzende Werk öffnet jedem Leser die Augen. Es ist voll neuer Erkenntnisse und erkenntnisreicher Neuerungen. Wie ist es einem Menschen möglich die menschlichen Möglichkeiten so weit auszudehnen?

Schlomski: Danke Marcell. Zuerst muss gesagt werden, dass ich nicht allein an diesem Mammutwerk gearbeitet habe. Ich habe lediglich die Ergebnisse unserer Wissenschaftler zusammen getragen und die richtigen Schlüsse gezogen.

Ball-Inseckli: Gibt es etwas was Sie den Menschen über das Buch verraten wollen ohne zu viel zu verraten, dann verraten Sie es bitte.

Schlomski: Wir haben die Grenzen der Realität ausgelotet. Stellen Sie sich eine Welt jenseits von Atomen, jenseits von Quarks vor. Wir haben herausgefunden, dass die Welt im innersten von noch kleineren Teilchen zusammen gehalten wird. Wir nennen sie "Pixel". Und eben jene "Pixel" sind quadratischer Natur. So ist "Die Quadratur des Balles" nicht nur ein Werk welches alle Fussballfragen beantwortet, sondern auch die Fragen nach dem Leben, dem Universum und allem.

Ball-Inseckli: Hochverehrter Verehrtester, wollen Sie an dieser Stelle dem anhänglichen Anhänger Ihrer sportlichen Sportmannschaften einen Blick auf die kommende Saison gestatten?

Schlomski: Gerne, Marcell. Wir haben es erstmals geschafft in Saison 16 in allen Ländern in Liga 2 zu spielen. Es wäre für die Jungs ein Traum, in dieser Liga Fuß, eher gesagt ein krummes Bein, zu fassen. Wir werden sehen, wie weit sich der Traum erfüllen kann.

Ball-Inseckli: Kommen wir zurück zu Ihrer brillanten Lektüre. Es gibt Gerüchte, Sie arbeiten verborgen im Verborgenen an einem geheimnissvollen Geheimwerk. Erwarten uns etwa neue Offenbarungen die offenbart werden?

Schlomski: Nun, ich arbeite an einem neuen Buch namens "Das Weisswürstel-Kartell", dessen Name noch nicht erwähnt werden soll. Zusammen mit einem Insider und ehemaligen Assistenten von Herrn U.Geföngneß wollen wir einen Blick hinter die Kulissen des Fußball-Geschäfts werfen. Da, wo ein kleiner Kreis selbsternannter Berater dogmatische Aussagen trifft, ist es an der Zeit wieder die verlorene Fußballromantik auferstehen zu lassen.

Ball-Inseckli: Welche Ankündigung! Als Seniorensportler schlägt mein Herz jetzt so inbrünstig voller Hoffnung, dass hoffentlich der Notarzt eilends herbei eilt, meinen Herzinfarkt in Eile heilt und ich dieses neue Buch lesen kann. Geben Sie gerne noch ein paar Autogramme. Ich verabschiede mich in Richtung Krankentransport und jetzt bin ich fort.
09.10.2020 00:23 von Schlomski
#169
"Das Weisswürstel-Kartell" würde ich kaufen. ;)

Geile Interviews. Vielleicht muss sich Uli auch mal wieder melden.
09.10.2020 09:46 von Ethan
#170

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Du musst eingeloggt sein,
um antworten zu dürfen.

Text-Formatierungen Beispiele:
Text fett markieren: [b]Text[/b]
Text kursiv darstellen: [i]Text[/i]
Text unterstreichen: [u]Text[/u]
Text rot färben: [color=#ff0000]Text[/color]
© 2021 vidiludi software | Impressum | Datenschutzerklärung
Diese Webseite verwendet Cookies.