Menü
Kostenlos registrieren:


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Manager Login
Startseite
Anleitung
Spielregeln
Neuigkeiten

Forum » Allgemein » Interviews (Seite 19)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Hau rein, ich hab mir extra für das Wochenende nichts vorgenommen ;)
13.11.2020 13:49 von CeJayAr
#181
Die Badischen Neuesten Nachrichten wollte mehr zu dem Gerücht wissen, was die Insolvenz des FSV angeht.
BNN: Jenson erstmal Glückwunsch zum Aufstieg! Wie aber geht es jetzt weiter mit dem FSV?
Jenson: Danke erstmal! Naja, heute morgen wurden wir erstmal hart erwischt. Uns wurde mitgeteilt die Jugendarbeit wurde mit sofortiger Wirkung eingestellt.
BNN: Wie wollen sie nun weiter vorgehen?
Jenson: Ich hab noch paar Euro im Sparschwein und ausserdem Jenson geht es schlechter als dir, Spendenkonto 314.
Nein wir müssen eben schauen wo wir was einsparen können. In Liga 4 konnten wir ja auch keine großen Sprünge machen. Wir sind immer unter 500000 geblieben. Jetzt in Liga 3 ist es halt noch schwerer.
BNN: Kann man so eigentlich den Klassenerhalt schaffen?
Jenson:Wir werden alles versuchen um nicht runter zu müssen. Aufgeben ist keine Option. Der Stadionausbau, die Gehälter all das muss uns gelingen unter einen Hut zu bringen. Wenn der Hut nicht passt, dann immer auf die Kleinen mit dem Wasserkopf und ihr habt was zu schreiben.
BNN: Jetzt sind sie ja mit einem 1-1 gestartet und wir wünschen ihnen erstmal viel Erfolg mit dem FSV.
Jenson: Danke und nächstes mal bringen sie ne volle Sammelbüchse mit von ihrer Redaktion.
14.11.2020 11:37 von Jenson
#182
@CeJayAr: Terrorsaurier wäre ein geiler Name gewesen. Wenn mir das eingefallen wäre, hätte ich vielleicht eines meiner Teams so genannt. 😅
14.11.2020 15:57 von Thezo
#183
In der Schweiz ist noch ein Platz frei 😉
14.11.2020 18:59 von Gelöscht
#184
Bartel Toms von Sensationalnews.de interviewt Harry Okeke, den Vereinspräsidenten von Xansburg (DE), Rasenkraulern (AT), Frontenbronten (CH) und den Minions (EN)

Bartel Toms: Ich grüße Sie, Herr Okeke. Schön, dass Sie Zeit haben.

Harry Okeke: Hallo.

Toms: Die letzten beiden Saisons waren sicher die Erfolgreichsten Ihrer Geschichte. Mit Xansburg gelang erst der erstmaligen Aufstieg in die erste deutsche Liga und dann direkt der Klassenerhalt und auch Frontenbronten konnte sich erstmals zwei Mal in Folge in der ersten schweizer Liga halten. Woher kommt dieser Erfolg?

Harry Okeke: Tja, vor zwei Saisons wurde ich hier zum Boss gewählt und dann habe ich den Verein demokratisiert.

Toms: Was heißt das?

Harry Okeke: Ich habe das Prinzip „Ein Vereinsmitglied, eine Stimme“ eingeführt: Ich bin DAS Vereinsmitglied und ich habe DIE Stimme.

Toms: Äh...

Harry Okeke: Denken Sie nicht drüber nach. Es funktioniert, das zählt.

Toms: Hm. Was war Ihr Lieblingsmoment?

Harry Okeke: Nachdem wir zum Ende der Saison hin kurz hintereinander den späteren Meister Kacknubs und dann den Vize-Meister Chiller schlugen, da sagen die Fans laut im Chor den neuen Song, den Willi Özcan auf mich gedichtet hat. Das war Gänsehaut pur!

Toms: Özcan hat ein Lied über Sie geschrieben?

Harry Okeke: Ja, er nennt sich jetzt DJ Ötzi und es geht so:

I bin so schön, i bin so toll,
i bin der Harry aus Fingal.
Meine gigaschlanken Wandln
san a Wahnsinn für die Madln,
mei Figur:
A Wunder der Natur.
I bin so stoark und a so wuid,
i treib es heiß und eisgekühlt.
Wippe ich mit dem Gesäß,
schrein die Kacknubs SOS
und die von Chiller auch.

Blaue Pillen und Chemie,
des braucht so a Harry nie.
I spui koa Golf und fohr ned Ski,
im Fuß steckt mei Genie.
I hab so vui Energie,
mi stoppt a koa Pandemie.
So a Typ wie i,
der spuit niemals ned remis.

[Refrain]

Abends dann im Discostadl,
zoag i mi mit 15 Madl
denn in unsrer Galaxie,
gibt‘s ganz klar bloß oan wie mi.
Und nach dieser langen Feier,
gibt‘s für mi den nächsten Dreier...


Toms: [gibt die Hoffnung auf, dass Harry von selber aufhört] Danke, danke, wir haben‘s verstanden. Noch ein Wort zum neugegründeten englischen Ableger?

Harry Okeke: Als Ire kann ich die Engländer nicht leiden, aber dort soll es viel Geld zu holen geben und Geld kann ich durchaus leiden.

Toms: War Ihre Antipathie der Grund, dass Sie dem englischen Publikum den Stinkefinger gezeigt haben, als die in der laufenden Saison nach der ersten Niederlage pfiffen?

Harry Okeke: [grinst] Nein, ich habe nur einen Finger gehoben, um zu signalisieren, dass hier nur einer zählt.

Toms: Also Sie?

Harry Okeke: Ganz genau.

Toms: Wie wird die nächste Saison laufen?

Harry Okeke: Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.

Toms: Danke für das Interview.
Der Beitrag wurde nachträglich editiert.
22.12.2020 07:02 von Hansi Flinck
#185
Sehr unterhaltsam, top! 👍
Vor allem dieser Song, gleich mal bei Spotify suchen
22.12.2020 10:30 von Kunzi
#186
😁👍
22.12.2020 10:44 von Tingel777
#187
DJ Ötzi 💩 Geiles Interview! Mehr davon!
Der Beitrag wurde nachträglich editiert.
22.12.2020 12:56 von Ethan
#188
😄 DJ Ötzi. Wenn Ultrasoccer eine Geschichte wäre, wäre Ötzi ihr Held. Im Gegensatz zum Hässlichen Harry sieht er auch noch einigermaßen wie ein Held aus.
23.12.2020 00:04 von Thezo
#189
Rheinpfalz: Herr Carrot (Name von der Redaktion geändert), das traditionelle Saisonabschlussinterview steht mal wieder an, diesmal etwas verspätet. Nun ist bereits die 17. Saison des beliebten Online-Fußballmanagers UltraSoccer beendet, wie fällt ihr persönliches Fazit zur vergangenen Spielzeit aus?

C.Carrot: Ja Verzeihung, dass ich erst jetzt zur Verfügung stehe, aber ehrlich gesagt interessiert mich ihr Schundblatt einen Scheißdreck… alles in allem war die vergangene Spielzeit mal wieder ziemlich enttäuschend.

Rheinpfalz: Gehen wir die Länder doch im Einzelnen durch.

C.Carrot: In Deutschland mit 45 Punkten als vorjähriger Champions Cup-Finalist abzusteigen, war natürlich sehr bitter. In Österreich nicht wiederaufzusteigen, einfach nur inakzeptabel. Wenigstens waren wir in der Schweiz halbwegs im Soll.

Rheinpfalz: Soweit der Blick auf die Ligen, bleiben noch die Pokalwettbewerbe.

C.Carrot: Das Viertelfinale in Deutschland war noch der Höhepunkt, sonst außer Spesen nix gewesen. Den Champions Cup boykottieren wir konsequent, das ist mir zu viel Kommerz.

Rheinpfalz: Wie erklären Sie sich dieses Komplettversagen?

C.Carrot: Das fragt mich meine Frau auch immer. Leider haben wir mit zahlreichen missglückten Taktikexperimenten selbst wieder eine gehörige Aktie am Misserfolg. Aber wie sagt mein Kollege Flinck immer: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr…

Rheinpfalz: Welche Ziele setzen Sie sich für die nun anstehende Spielzeit?

C.Carrot: In Deutschland und Österreich muss der Aufstieg her, gar kein Thema. Die zweite Liga entspricht nicht den Ambitionen unserer Franchise. In der Schweiz muss auch mindestens wieder der Klassenerhalt her.

Rheinpfalz: Mit England betritt ein neues spielbares Land die Ultra-Soccer-Karte? Ihr Statement dazu und was erwarten Sie von ihrer Mannschaft?

C.Carrot: Eine schöne Sache, die neuen Schwung in das Spiel bringt. Jeder hatte hier die gleichen Anfangsvoraussetzungen, Mimimi und Gejammer zählen hier nicht. Im Moment ist natürlich jedes Spiel noch eine Wundertüte, es wird noch zwei, drei Saisons dauern, bis sich ein Gefüge entwickelt hat. Wir wollen natürlich so schnell wie möglich so hoch wie möglich.

Rheinpfalz: Abseits von Zielen und Platzierungen, auf was können sich die Fans bei ihren Teams in der kommenden Saison freuen?

C.Carrot: Unser deutsches und österreichisches Team gehört jeweils sicher zu den Favoriten auf den Aufstieg. Wir wollen mit frechem Offensivfussball verlorengegangene Sympathien zurückgewinnen. In der Schweiz erwarte ich eine weitere Steigerung zur Vorsaison. Und unser englisches Team soll sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Rheinpfalz: Immer wieder sorgen Managerrücktritte für Aufsehen, unter anderem Mainsource hat uns inzwischen verlassen. Auch die Auszeit von BamBaBam sorgte für Aufsehen.

C.Carrot: So ist das nun mal. Ein alter Mann stirbt, ein junges Mädchen lebt. Fairer Tausch. Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich bei UltraSoccer nur um ein, wenn auch ultrarealistisches und absolut authentisches, Online-Managerspiel handelt. Manche Menschen scheinen tatsächlich noch weitere Beschäftigungen im Leben zu haben. Ich weiß, für mich ist das auch unverständlich. Aber wo Lücken entstehen, stoßen auch neue Manager hinzu und füllen diese mit Leben.

Rheinpfalz: Jetzt wo Bam nur noch in England aktiv ist, können Sie ja wieder den ersten Platz in der Managertabelle angreifen…

C.Carrot: Hahahahahaha.

Rheinpfalz: Hahahahaha.
23.12.2020 14:49 von CeJayAr
#190

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Du musst eingeloggt sein,
um antworten zu dürfen.

Text-Formatierungen Beispiele:
Text fett markieren: [b]Text[/b]
Text kursiv darstellen: [i]Text[/i]
Text unterstreichen: [u]Text[/u]
Text rot färben: [color=#ff0000]Text[/color]
© 2021 vidiludi software | Impressum | Datenschutzerklärung
Diese Webseite verwendet Cookies.